25-Jahrfeier des Väteraufbruchs in Berlin

 

Vor 25 Jahren wurde der Väteraufbruch für Kinder e. V. gegründet. Dieser Aufbruch war notwendig, weil Männer und Väter von der Politik weitgehend ignoriert wurden.

Damals war von gemeinsamer Sorge in den Gesetzen noch überhaupt nichts zu finden und nur ein ehelicher Vater konnte ein "Besuchsrecht" einklagen. Die Arbeit gegen fixierte Rollen war nicht immer leicht. Aber die Kontinuität von 25 Jahren politischer Arbeit hat die Gesellschaft nachhaltig verändert.

Wir können auf viele positive Ereignisse in dieser Zeit zurückblicken. Der Dialog der Geschlechter ist erst am Anfang. Der Verein wird sich für eine vollständige Gleichstellung des Mannes in der Gesellschaft weiter engagieren. Auf der Geburtstagsfeier am 26. Oktober wurde Rückschau gehalten und Danke sagen. Das Jubiläum unseres Vereins wurde mit zahlreichen geladenen Gästen in Berlin gefeiert.

Auch unser Kreisverein nahm nach seiner Gründung in diesem Jahr an den Feierlichkeiten teil.

Tag der offenen Tür im Bredstedter Bürgerhaus

Gunnar Dubberke und Hans Arnold (v.l.) stellen die Vereinsarbeit dar und stehen für Fragen zur Verfügung.
Viele Aktionen runden den Tag ab, hier: Trachtentanz.

Im Rahmen des Tages der offenen Tür präsentierten wir in unserem Tagungsraum unsere Arbeit und standen Interessierten und Betroffenen für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Hier einige Impressionen dieses Tages: